English Website
|
Sacred Symbols
|
Der beste Coach
|
Alles. Einfach. Jetzt.
|
Science of Being
|
Ozon Sauna
Login
Veröffentlicht am:
6. Januar 2023

Albert Churchward: Die Arkana der Freimaurerei (1915)

Übersetzt von Helmar Rudolph (2023)

Ich veröffentliche hier, für alle, die lesen können und wissen wollen, vorab das Schlusskapitel des oben-genannten Buches. Jene, die reich an Einsicht sind, werden umgehend die Parallelen zu den gegenwärtigen Ereignissen erkennen und feststellen, dass sich die Geschichte sehr wohl wiederholt. Möge es dem einen oder anderen dienen, für sich und seine Lieben die entsprechenden Rückschlüsse zu ziehen.

Screenshot aus "Die Arkana der Freimaurerei" von Albert Churchward - übersetzt von Helmar Rudolph

SCHLUSSKAPITEL

Die vorangegangenen Kapitel wurden geschrieben, bevor der Große Krieg (1. Weltkrieg, Anm. d. Ü.) begann, und es muss jetzt allen Freimaurern klar sein, wie vergeblich die Bemühungen unseres stellvertretenden Großmeisters und der anderen Brüder waren, das Band der Brüderlichkeit für Frieden und guten Willen mit den Deutschen bei ihren verschiedenen internationalen Treffen zu knüpfen, obwohl die Terminologie der Lobpreisungen auf beiden Seiten zu dieser Zeit sehr übertrieben war. Ich habe darauf in einem Artikel in der Zeitschrift The Freemason hingewiesen, in dem ich die Frage stellte: "Hatten sie ihr Ziel erreicht, den damals drohenden Krieg zu verhindern?", wie ich und andere es vor einigen Jahren mit den Brüdern der Vereinigten Staaten von Amerika getan hatten, als die Frage zwischen uns lautete: "Soll es Krieg geben oder nicht?" Die Brüder beschlossen, dass es weder damals noch jemals einen Krieg zwischen England und den Vereinigten Staaten von Amerika geben sollte.

Die Frage nach unseren Friedensangeboten und unserem guten Willen gegenüber den Deutschen wurde nun mit Nein beantwortet - und die Brüder auf der ganzen Welt werden sich fragen, warum das so ist; und was das Ergebnis und der Ausgang dieses Krieges für die Zukunft sein wird und wie er sich auf die Bruderschaft und die Nationen auswirken wird, die jetzt daran teilnehmen. Beide Fragen werde ich für meine Brüder beantworten. Es kann nicht der geringste Zweifel daran bestehen, dass sowohl die englischen als auch die französischen Brüder um den Weltfrieden bemüht waren. Vor allem die französischen Brüder waren bestrebt, als Teil der universellen Bruderschaft anerkannt zu werden und in "Entente Cordiale" mit der Großloge von England zu stehen, und wir alle freuten uns, dass sie, nachdem sie den Großen Baumeister des Universums anerkannt hatten, als solche in unsere Großloge aufgenommen wurden.

Wir wissen, dass bei dem Treffen der englischen, französischen und deutschen Großrepräsentanten in London alle die gleichen universellen Gefühle des Friedens und des guten Willens bekundeten. Obwohl sich die deutschen Brüder lobend über den Frieden geäußert und den Wunsch nach engeren Verbindungen geäußert haben, haben ihre späteren Handlungen bewiesen, dass dies in ihren Herzen nicht der Fall war; sie haben die wahren Lehren der Bruderschaft, den Großen Baumeister des Universums und die Doktrinen, die sie so sehr zu bewundern vorgaben, missachtet. Dass dies so war, zeigt das Folgende: Zahlreiche deutsche Brüder hatten die französischen Freimaurer eingeladen, an der Siebten Internationalen Freimaurerkonferenz teilzunehmen, die für den 15. und 17. August 1914 in Frankfurt angekündigt war, und die französischen Brüder bereiteten sich darauf vor, sich mit den deutschen Brüdern zu treffen, um sich zu versöhnen und nach besten Kräften dazu beizutragen, die bestehenden Missverständnisse zu beseitigen - Missverständnisse, die die Nationen gegeneinander aufbringen. Nichts wurde von den englischen und französischen Brüdern so sehr verabscheut wie die Aussicht auf einen Krieg, der, wie auch immer er ausgehen würde, nicht für seine Gräueltaten entschädigen könnte.

Was die Franzosen betrifft, so zögere ich nicht zu erklären, dass sie frei von Vorwürfen waren. In den vergangenen zwei Jahren war die Frage eines deutsch-französischen Waffenstillstands in jeder Loge in Frankreich diskutiert worden, und in jedem Fall wurde eine Versöhnung als wünschenswert anerkannt. Die französischen Logen sind zu Zentren für die Verbreitung der universellen Friedensgrundsätze geworden, und jeder Rückgriff auf Gewalt wurde allgemein als ein Verbrechen verurteilt, das durch keine Rücksicht entschuldigt werden kann.

Die drei preußischen Großmeister haben seit langem die Geheimnisse der hohen Räte geteilt, und hier haben wir eine Erklärung für ihre friedensfeindliche Haltung, die sie einnahmen, als sie auf ihrem Jahrestag der deutschen Großmeister die folgende Resolution vorlegten: Es liegt in der Zuständigkeit der Freimaurerei, in allen Phasen des menschlichen Lebens als Medium des Friedens und der Versöhnung einzugreifen. Es ist daher ihre Pflicht, jedes zivilisierte Volk zu Verständnis und Respekt für die Eigenheiten anderer Völker zu bringen und eine friedliche Lösung unvermeidlicher Konflikte vorzubereiten.

Aber die Aktivitäten der freimaurerischen Organisationen müssen sich in diesen Fragen auf die Erziehung ihrer Mitglieder im Geiste der Freimaurerei beschränken, damit sie die Idee des Friedens so weit wie möglich verbreiten können. Jede andere Art der Tätigkeit würde zu politischen Tendenzen führen, denen die Freimaurerei aufgrund ihrer Grundprinzipien fremd bleiben muss. Es gehört daher nicht in den Bereich der Freimaurerei, die moderne Friedensbewegung (den sogenannten Pazifismus) direkt zu unterstützen. Daher bittet dieser Reichstag der Großlogen die deutschen Großlogen, Logen und freimaurerischen Vereinigungen, sich jeglicher Äußerung zugunsten des Pazifismus zu enthalten.

Den einzelnen Brüdern wird nicht verboten, sich zum "Pazifismus" zu bekennen, unter der Bedingung, dass sie sich bei solchen Gelegenheiten nicht öffentlich als Freimaurer zu erkennen geben.

Dieser Vorschlag wurde von den fünf nicht-preußischen deutschen Großlogen abgelehnt. Die preußischen Großmeister hielten es daraufhin für angebracht, den Logen unter ihrer jeweiligen Jurisdiktion jede weitere offizielle Teilnahme an der damals stattfindenden Internationalen Freimaurerkonferenz zu untersagen.

Steckte hinter dieser antipazifischen Haltung nicht eine übertriebene Angst, den Bereich der Politik zu berühren? Es scheint eher so, dass Berlin die Pläne der kaiserlichen Regierung kannte. Diese hatte beschlossen, Frankreich zu vernichten, und handelte dementsprechend. Unter diesen Umständen war es keine gute Politik, bei den Deutschen pazifistische Gefühle zu wecken. Es waren also ausschließlich politische Gründe, die die preußischen Großmeister veranlassten, die Politik zu meiden. Es bleibt zu fragen, ob dieses Vorgehen "regulär" und der Freimaurerei wirklich würdig ist. Eindringlich nein!

Auch wenn sich die französischen Freimaurer zuweilen mehr als nötig in die Politik eingemischt haben, so haben sie doch als französische Freimaurer immer einer edlen und uneigennützigen Sache gedient. Können die preußischen Freimaurer, die sich wissentlich zu Komplizen einer unwürdigen Politik gemacht haben, dasselbe von sich behaupten? Das Mindeste, was behauptet werden kann, ist, dass die deutsche Freimaurerei ihrer Aufgabe nicht gerecht geworden ist. Diese intellektuelle Elite einer Nation, die stolz auf ihre "Kultur" ist, war nicht aufgeklärter als eine Masse. Sie hat ihre Plattitüden gegenüber einem autokratischen System vervielfacht, das für Deutschland den Nutzen eines Jahrhunderts mühsamer Anstrengungen und tapferer Kämpfe verliert In voller Kenntnis der Fälschung der Emser Depesche zerbricht die kaiserliche Dynastie mit der gegenwärtigen Unwahrheit. In der Tat hat keine Regierung jemals so dreist gelogen wie die des heutigen Deutschlands. Denn Deutschland hat wieder einmal das Banner erhoben und uns alle zur Fahne gerufen, um bis zum Ende gegen den abscheulichen Drachen zu kämpfen, der jetzt die Welt verwüstet, der schädlicher ist als der alte, dessen Weg durch ein schönes und lächelndes Land eines tapferen und mutigen Volkes führt, dessen Weg durch das schöne, lächelnde Land eines tapferen und mutigen Volkes mit seinem giftigen Atem und seinem abscheulichen Hass von höllischen Schandtaten an Frauen, dem unglücklichen Schrei gequälter Babys, dem Herzschmerz der Alten und dem purpurnen Fleck seiner verwundeten und sterbenden Opfer und der Zerstörung von Literatur und Kunst, die nicht zu ersetzen ist, gekennzeichnet ist.

Ich behaupte nicht einen Moment lang, dass alle deutschen Freimaurer in Deutschland dieser Meinung waren oder dass es nicht eine große Anzahl von Brüdern gab, die die Errichtung einer universellen Bruderschaft wünschten; aber dass die Mehrheit oder diejenigen, die als leitende Körperschaft an der Macht waren, nicht so gesinnt waren, daran kann es keinen Zweifel geben. Hätte sich die gesamte deutsche Bruderschaft zusammengeschlossen, wie es die Amerikaner taten, wäre es nicht zu einem so schrecklichen Unglück gekommen, wie es sich jetzt abspielt; aber sie taten es nicht, wie wir sehr wohl wissen, und die Zerstörung des Deutschen Reiches wird das Ergebnis sein. Die Franzosen hingegen, die zur Anerkennung des großen Architekten des Universums zurückgekehrt sind und sich der einen großen Nation angeschlossen haben, die sich für die universelle Bruderschaft einsetzt, werden sich erheben und wieder eine große Nation werden und damit der Sache, die im Laufe der Zeit noch viel stärker werden wird, Kraft verleihen.

Nach diesem Krieg wird es in Frankreich einen großen Fortschritt in der Freimaurerei geben, und das Land wird schließlich von der Bruderschaft nach dem Vorbild der alten Sonnenkult-Bruderschaft regiert werden, die ohne die Dogmen der heutigen Sekten auf den neuesten Stand gebracht wurde. Aber der Große Baumeister des Universums, der sowohl die natürlichen als auch die spirituellen Gesetze geschaffen hat, bestraft und zerstört die Nationen und Völker, die diesen Gesetzen nicht gehorchen, und obwohl die arme Menschheit ständig darum kämpft, einen höheren Typus zu erreichen, und dies auch tut, wird jede Nation, die diesen göttlichen Gesetzen nicht folgt, zerstört und hört auf, als große Nation zu existieren. Das ist die Geschichte des Untergangs aller großen Nationen ohne Ausnahme, und so wird es auch wieder sein.

Und was ist mit uns selbst? Brüder? Wir sind die größte Nation, die es gegenwärtig gibt. Die Frage ist, ob wir eine so große Bruderschaft sind, wie sie mindestens zweihunderttausend Jahre lang existierte, wie das Volk der Sonnenkulte, als ganz Afrika, ein Teil Asiens, Europa, Amerika und Ozeanien eine Bruderschaft bildeten. Ich sage, dass die Zukunft nur von Ihnen selbst abhängt. Wenn Sie nach diesem großen Krieg zulassen, dass sich der Sozialismus einschleicht, dann wird diese Nation anderen folgen und als große Nation zerstört werden, und andere werden ihren Platz einnehmen. Wenn wir andererseits nicht zulassen, dass die große Schlange des Bösen in Form des Sozialismus ihr Haupt erhebt, werden wir die größte Nation bleiben, die die Welt je gesehen hat und in der die Bruderschaft außerordentlich gedeihen wird. Es spielt keine Rolle, zu welchem Glaubensbekenntnis Sie sich außerhalb der Loge bekennen, solange es nicht mit Ihren großen Prinzipien, Lehren und dem Glauben an den einen großen Architekten des Universums, an die Loge und deren Umsetzung im täglichen Leben kollidiert.

Sie werden aus den vorangegangenen Seiten gelernt haben, dass wir alle ein und dasselbe sind, mit dem Unterschied, dass sich einige von uns in verschiedenen Stadien der Evolution befinden, was die religiösen Lehren betrifft, so wie wir in der Evolution als Mitglieder der menschlichen Rasse vorankommen. Das ist der einzige Unterschied, auch wenn viele von Ihnen das nicht verstehen werden, wenn Sie nicht das oben Gesagte studieren.

Brüder in aller Welt, ich grüße Sie und bete, dass der eine große Architekt des Universums uns alle wieder in einer großen universellen Bruderschaft zusammenführt. Es liegt nun an der britischen Bruderschaft, dies zu erreichen, und jeder einzelne Bruder hat seine Rolle und seine Pflicht zu erfüllen. Lassen Sie daher diese Aufgabe auf jedem von Ihnen ruhen, denn es ist der Wille des Großen Architekten des Universums, dass dies geschehen soll.

## ENDE ##

Hinterlasse uns einen Kommentar

Über

"Mr. Master Key" ist eine Handelsmarke der JAH Holding, Inc. Die Firma ist amtlich registriert unter der Nummer 139911 im Firmenregister der Seychellen.

"Mr Master Key" veröffentlicht Produkte im Bereich der bewussten Lebensgestaltung sowie Online Kurse und veranstaltet Vorträge und Seminare.
© 2009-2023 JAH Holding. Inc. - Alle Rechte vorbehalten.
cartmagnifiercrossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram