English Website
|
Sacred Symbols
|
Der beste Coach
|
Alles. Einfach. Jetzt.
|
Science of Being
|
Ozon Sauna
Login
Veröffentlicht am:
6. Januar 2023

George W. Carey: Der wahre "Weihnachtsmann"

Aus dem Buch "God Man: The Word Made Flesh" (zu Deutsch: "Der Gottesmensch: Das Wort wurde Fleisch") hier als Vorgeschmack auf das, was kommt, ein kleiner Auszug. Es dreht sich, wie der Titel bereits zu erkennen gibt, um den Weihnachtsmann - den wahren! Deshalb gehört dieser Artikel auch auf diese Webseite und nicht irgendwo in den Fabel- oder Märchenbereich.

– Helmar Rudolph

weihnachten 2022

Nikolaus - Der Weihnachtsmann

Zu allen Zeiten gab es Geschichten von Feen, Gnomen, Meerjungfrauen, Najaden und anderen Fabelwesen. Die alten Nordmänner, Holländer, Hunnen und alle orientalischen Völker besitzen eine Literatur voller Allegorien, Gleichnisse und Fabeln, die sich um die Wunder und die physikalischen und chemischen Vorgänge des menschlichen Körpers drehen. Die Geburt des monatlichen Samens ist die Grundlage der Muttergansgeschichten und ähnlicher Erzählungen in allen Ländern.

Der Weihnachtsmann oder Nikolaus, der Schutzpatron der Seeleute, Jungfrauen und Kinder, ist der Überbringer von Geschenken an Kinder am Weihnachtsabend. Von allen Festen, die in der ganzen Welt gefeiert werden, steht das Fest zu Ehren des Weihnachtsmannes an erster Stelle in den Herzen aller Menschen, der alten wie der jungen. Das ist an sich schon eine sehr bedeutsame Tatsache. Es ist an der Zeit, dass die Welt die Wahrheit über diesen alten Brauch erfährt, dass seine wahre Bedeutung verstanden wird. Dann wird er wahrhaftig gefeiert werden, denn dann ist er nicht nur eine äußere Beobachtung, sondern auch ein innerer Prozess. Seit jeher haben Eltern ihren Kindern erklärt, dass die Geschenke, die sie in ihren Strümpfen fanden, wenn sie morgens eifrig aus ihren Betten sprangen, von einer geheimnisvollen Person namens "Weihnachtsmann" dort platziert wurden. "Niemand sah ihn kommen, niemand sah ihn gehen, aber er hinterließ untrügliche Spuren seines Besuchs.

Manche Kinder stellen viele Fragen zu dieser mysteriösen "Person", und wenn sie zu hartnäckig werden, wird der Einfallsreichtum der Eltern arg strapaziert, um zufriedenstellende Antworten zu geben. Es kommt jedoch eine Zeit, in der sie sich den "Mythos" Weihnachtsmann erklären lassen müssen, und dann wird ihr tiefes kindliches Vertrauen in ihre Eltern zum ersten Mal erschüttert. Danach fangen sie an, an ihren Eltern zu zweifeln, ihren Wahrheitsgehalt in Frage zu stellen, und es werden viele Tränen vergossen, denn schließlich war der Weihnachtsmann kein "echter Mensch". ES GIBT EINEN SANTA CLAUS, ES IST EINE PHYSIOLOGISCHE TATSACHE, und ER "SICHERT" die heiligste und wunderbarste "Gabe" oder Substanz im Körper eines jeden Menschen. Diejenigen, die es verstehen - die es im richtigen Geist empfangen - sind "wie kleine Kinder geworden". "Wie oben, so unten". Wie im Makrokosmos, dem Universum, so auch im Mikrokosmos, dem Menschen.

Kann jemand auch nur einen Moment lang glauben, dass die Gleichnisse, Fabeln, Allegorien und Mythen, die uns im Laufe der Jahrhunderte überliefert wurden, keine Grundlage haben? Sie, wie auch die Fasten- und Festtage, beruhen auf großen esoterischen Wahrheiten. Andernfalls hätten sie aufgehört zu existieren. Die Große Hierarchie, die das Universum regiert, sorgt dafür, dass nichts vergessen wird, an das man sich erinnern muss.

Der Weihnachtsmann oder Santa Claus leitet sich vom gleichen Wortstamm ab wie "claustrum", von dem auch "Kloster" abgeleitet ist. Claustrum bedeutet eine Barriere, ein überdachter Ort, Abgeschiedenheit. Ein Kreuzgang ist ein Ort der Abgeschiedenheit, insbesondere ein Ort der Abgeschiedenheit für etwas Heiliges, etwas, das der Gottheit geweiht ist.

Im Großhirn befindet sich ein Sankt Claus oder Claustrum, und wer auch immer ihm diesen Namen gegeben hat, wusste, warum er das tat. Die Naht des Schädels ist der Punkt, an dem die Knochen aufeinandertreffen. Wir können diese Stelle am Kopf von Säuglingen sehr gut sehen, da die Abschnitte dann nicht eng aneinander gezogen sind und die Vibrationen des Gehirns sowohl gesehen als auch gefühlt werden können.

Im Sanskrit wird dies "Das Tor des Brahm" genannt, denn es ist die Öffnung, durch die das Ego oder der Geist den Körper verlässt. Es ist auch der Schornstein des Weihnachtsmannes. Der Wirbel als Ganzes wird der "Stock des Brahm" genannt. Direkt unter der "Tür von Brahm" befindet sich ein dreieckiger Körper, der in der Physiologie "Insel von Reil" genannt wird. Dies ist der Ort, an dem sich "Johannes" befand, als er zurückblickte und die wunderbare Vision des wiedergeborenen Menschen auf der "Insel Patmos" sah. Diese Insel ist der zentrale Lappen des Großhirns und wird auch als Pol bezeichnet; daher ist die Insel Reil der Nordpol des Körpers und, wie wir wissen, das unvergängliche, heilige Land.

In Santees Anatomie des Gehirns und des Rückenmarks finden wir, dass diese Insel "in der medialen Wand der lateralen Hülle des Großhirns zwischen den Frontal-, Scheitel- und Schläfenlappen liegt, deren Wachstum sie nach dem fünften Monat im Mutterleib allmählich bedeckt". Am Ende des ersten extrauterinen Lebensjahres ist es vollständig von den temporalen, parietalen und frontalen Teilen des Operculums verdeckt. Wir sehen also, dass Mutter Natur sich große Mühe gegeben hat, dieses heilige Zentrum zu verbergen. Unterhalb dieser Insel und direkt in einer Linie mit dem Thalamus opticus liegt das Claustrum, von dem es jedoch durch drei weitere Körper getrennt ist.

Das Claustrum ist eine dünne Schicht isolierter grauer Substanz, die sich genau in der Mitte der Insel Reil befindet. Santee sagt, es sei "ein Blatt aus eigenartiger grauer Substanz, das aus fusiformen (spindelförmigen) Zellkörpern besteht". Aus diesem Claustrum, das eine gelbe Substanz in seinem grauen Äußeren enthält, wird das wunderbare, unbezahlbare ÖL gebildet, das in den Fasciculus olivaris hinunterfließt und "mit dem subspinalen Trakt durch die retikuläre Formation in der Pons und Medulla zur lateralen Säule des Rückenmarks hinabsteigt. Er endet in der grauen Substanz des Rückenmarks und gibt wahrscheinlich Kollateralen zu entsprechenden Kernen im Hirnstamm ab". – Wahrscheinlich.

Das ist das ÖL, das kostbare Geschenk, von dem die Bibel spricht: "Du hast mein Haupt mit Öl gesalbt." Und in diesem speziellen Labor des Gehirns wird nicht nur Öl hergestellt, sondern es gibt sogar einen Olivenbaum, der tatsächliche Oliven trägt - so heißt es in jeder Anatomie. Die beiden Oliven sind zwei infinitesimale Erhebungen auf beiden Seiten des Marks, mit der Pyramide dazwischen. Sie sind ca 1.3cm lang. Man findet sie nur bei den höheren Säugetieren gut entwickelt. Sie sind ÜBERTRAGUNGSSTATIONEN (Santee) zwischen dem Großhirn und dem Kleinhirn und zwischen dem Rückenmark und dem Kleinhirn. Dieses Öl ist die heiligste Substanz im Körper - es ist die Quintessenz des Goldes - das "Gold von Ophir" - ein wahrhaft seltenes Geschenk. Die Ölkügelchen befinden sich in der lebenswichtigen Flüssigkeit, dem Samen, und wenn der verlorene Sohn seine Substanz vergeudet hat, stellt er fest, dass es lange dauert, bis er den Verlust ersetzt und das geplünderte Bankkonto wieder ausgeglichen hat.

Dieses wunderbare Öl ist das geheime Werk der unbefleckten Jungfrau Maria (oder Mare), die durch das Zeichen Jungfrau repräsentiert wird. In der Chemie wissen wir, dass Kaliumsulfat das Mineralsalz ist, aus dem in Verbindung mit Schwefel und Sauerstoff das Öl hergestellt wird. Wir wissen, dass dieses Salz auch aus den Mutterlaugen von Meerwasser und Salzquellen kristallisiert. Menschen, die im Zeichen der Jungfrau geboren sind, leiden unter trockener Haut und Kahlheit, wenn sie zu viel von diesem Salz zu sich genommen haben. Wir können auch verstehen, warum die Entleerung der lebenswichtigen flüssigen Unzulänglichkeiten auch zu Kahlheit führen wird. Wenn es kein Öl im Körper gäbe, würde die Haut rau und trocken werden.

Die Geschichte von den klugen Jungfrauen, die ihre Lampen schmückten und mit Öl füllten, wird erzählt, um die Notwendigkeit des Öls im Körper zu betonen, denn sie können dem "Bräutigam" nur entgegengehen, wenn ihre Lampen brennen. "Das Lamm ist seine Lampe". Die Oliven, die das Öl enthalten, sind die Reservoirs, die Relaisstationen natürlich, die das Öl für die Lampe, die Zirbeldrüse, liefern, an deren Spitze sich die Flamme oder das Auge befindet. Wenn die Kundalini, die Schlange, die im Sakralgeflecht verborgen liegt, erweckt wird, die Schlacke im Rückenmark verbrennt und das Konarium erreicht, setzt sie dieses Öl in Gang und entzündet so die "ewige Lampe", die "dem ganzen Haus das Licht gibt".

Der Weihnachtsmann ist also der Spender des höchsten Geschenks im menschlichen Körper, des Öls für die ewige Lampe - das Gold von Ophir, die Quintessenz des Reichtums. Ein völliger Mangel an Öl im Körper führt an sich schon zum Tod. Der Weihnachtsmann bringt seine Geschenke, wenn die Christmette gefeiert wird. Die griechischen Buchstaben, die für Christus stehen, sind X P I, und das Wort selbst (Christus) bedeutet im Griechischen Öl. Das Samenkorn ist das Brot des Lebens, und wenn es mit Öl gesalbt (gekreuzigt und gekreuzigt) wird, wird es zur Christus-Messe - dem Brot, das im Reich des Vaters gegessen wird. So verstehen wir nun die Bedeutung des Weihnachtsmannes und seines weihnachtlichen Besuchs mit den Geschenken für die Kinder.

Hinterlasse uns einen Kommentar

Über

"Mr. Master Key" ist eine Handelsmarke der JAH Holding, Inc. Die Firma ist amtlich registriert unter der Nummer 139911 im Firmenregister der Seychellen.

"Mr Master Key" veröffentlicht Produkte im Bereich der bewussten Lebensgestaltung sowie Online Kurse und veranstaltet Vorträge und Seminare.
© 2009-2023 JAH Holding. Inc. - Alle Rechte vorbehalten.
cartmagnifiercrossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram