| 
Anmelden
Mr. Master Key Logo Webseite
0
0,00 0 Produkte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mr. Master Key Forum

Herz 7 als Geburtsk...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Herz 7 als Geburtskarte

18 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
438 Ansichten
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hey liebe Leute, ich hatte heute mit Helmar ein persönliches Coaching. Hat von euch einer die Herz 7 als Geburtskarte ? Helmar hat mir heute mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Meine Herausforderung im Leben ist Eifersucht ( Herz 8 als 1. Karma-Karte)... eine geführte Aufmerksamkeit/Selbstliebe-Methode ist folgende: "Alle Eifersucht in mir darf da sein." Dies bescherte mir Ruhe und Frieden. Bloß ist mir das mit einem Dauermantra zu viel geworden. Wenn ich mir Gutes tu (Sport, Arbeit, gesunde Ernährung) hilft es zwar, aber der Kern wird nicht gelöst. Meines Verständnisses nach liegt der Gegenvorschlag von Eifersucht bei Vertrauen und Liebe. Liebe und Vertrauen dem Unverzeihlichen gegenüber. Also dass das Gefühl der Eifersucht anerkannt wird. Hat jemand noch einen Tipp, wie ich eine richtige Ursache setzen kann ? So, das es ein Teil meines Selbst wird ? Oder hat jemand einen guten Rat, so dass ich mich meiner Emotionen ermächtige?

An dieser Stelle nochmal Danke an Helmar für das Coaching.

Lieben Gruß

Björn


   
Zitat
Schlagwörter für Thema
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 107
 

Lieber Björn,

das ist ja eine super Frage, und sie passt phantastisch zum Thema Beziehungen. Lass es mich einmal kontrovers ausdrücken: Wer bist du denn, dass du eine Partnerin für dich ganz alleine beanspruchen willst/musst?

Musst denn du ALLE Bedürfnisse einer Partnerin selbst erfüllen, damit sie NUR Augen für dich hat? Willst du überhaupt, dass sie NUR AUF DICH fixiert ist?

In idealen monogamen Beziehungen mag das sicherlich funktionieren. Ist es im Einklang mit deiner Seelenaufgabe, diese eine Partnerin zu finden und an dich zu binden? Gibst du so eventuell auf Grund einer kleinen "Schwäche" dein Grundprinzip der FREIHEIT auf?

Um eine ideale Beziehung zu erreichen, ist das MKS ein prima Tool. Ich hab bei sowas immer Eugene Fersen "im Ohr", der empfiehlt, das Unterbewusstsein mit der Universellen Lebensenergie zu fluten, damit sich destruktive Glaubenssätze wirklich transformieren und nicht einfach nur überlagert (zugeschüttet) werden.

Was möchtest du erreichen? Was steht eventuell hinter der Eifersucht, die in jedem Falle - auch meiner Erfahrung nach - da sein dürfen sollte, damit sie sich löst und in die Transformation kommt.

Eventuell ist die "Eifersucht" ja auch ein kleines "VERTRAUEN", welches noch in den Kinderschuhen steckt und konstruktiv gekräftigt werden möchte, damit sich hier aus einer potenziellen Stärke * eine wahre STÄRKE entwickelt.

* Falls du des Englischen mächtig bist, schau hierzu mal auf YouTube nach Dr. Michael Beckwith und Kensho Satori. . . . Ein für meine Begriffe ganz klasse Video zum energetic shape-shifting.

Weitere Fragen . . . ?

Viel Freude . . . und danke, dass du etwas zum Coaching mit Helmar geschrieben und dich selbst so geöffnet hast. Das inspiriert mich, zu passiger Zeit selber mal bei Helmar anzuklopfen. Manchmal braucht es einen kleinen Anstoss von aussen, und den hab ich jetzt durch dich bekommen, Björn.

Viel Erfolg
Matthias . . . Kreuz 7 🙂


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Danke Dir Matthias für die Antwort 🙂

Ich habe mir diverse energetic shape shift Videos und Übungen angesehen. Ich muss sagen, dass ich nicht sehr konform damit gehe, wenn ich ein positives bekanntes Gefühl an das Eifersuchtsempfinden leite. Es gibt mir mehr das Gefühl, das ich überlagere.

Vielleicht hole ich kurz etwas mehr aus, damit meine Lage besser verstanden wird. Und ja... ich hätte noch am Ende die ein oder andere Frage.

Wirklich angefangen  hat mein Unfrieden mit 14 (ich bin 28). Ich kam in die Pubertät und wurde in der Schule eine Zeit lang sehr stark gemobbt. Gerade ein Junge hatte es auf mich abgesehen. Er empfand es als lustig, mich aufgrund meiner kleineren ^Mannesausstattung^ zu schikanieren.Ich entwickelte Furcht, in die Sauna zu gehen etc und komm mir nicht genug vor/iebenswert vor.

Das war auch der Zeitpunkt, wo ich begann, mich mit spiritueller Materie zu befassen. Ich habe lange nach Antworten gesucht, um herauszufinden, woran mein Unfrieden liegt. Und ich kam durch die sacred symbols (sehr dankbar dafür) heraus, dass Eifersucht die Ursache dafür ist. Ich habe wie oben erwähnt eine lange Zeit (ca 5 Monate) andauernde Aufmerksamkeit mit dem Mantra betrieben (alle Eifersucht in mir darf da sein). Wie gesagt, dadurch konnte ich gefühlt ich selbst sein und für mich einstehen & mir vertrauen, war im Reinen mit mir, selbstsicher und furchtlos. Ich habe das Eifersuchtsempfinden wie beschrieben nicht durch einen Gegenvorschlag wie laut MKS ersetzt, sondern das innere Kind umarmt. Es kam bloß der Zeitpunkt (unvermeidlich), dass meine Denkgewohnheit zwar Seelenfrieden erzeugt, aber ich mir selber nicht mehr im Kopf zuhören konnte. Ich habe das Mantra ^abgesetzt^. Nur meine Blockaden und Ängste waren dann ungelöst und ohne die geführte Aufmerksamkeit entstand/entsteht Unfrieden. Mittlerweile bin ich in einer mittleren Depression, da ich ohne das Mantra ungelöste Blockaden habe. Ich habe mir vorgenommen, von Gegenvorschlägen Gebrauch zu nehmen. Unter Anderem ^ich vertraue mir/ ich bin stark/ich kann mir vergeben....

Letzten Endes gibt mir das erste Mantra die gewünschte Ruhe. Affirmationen helfen mir bei der Herausforderung Eifersucht kaum.

Meiner Freundin erlaube ich selbstverständlicherweise Kontakt zu Anderen und ich respektiere dies. Es ist auch nicht mein Ziel, sie so an mich zu binden, nur noch Augen für mich zu haben.

Es geht mir vielmehr darum, mich befreit zu fühlen und keine Furcht zu kennen. Und das ich mich öffnen kann.

Fazit: Gegenvorschlag hilft nicht wirklich.

Das Mantra hilft, aber dauerhaft ist es keine Lösung mehr. Ich hab einfach keinen Lösungsansatz mehr. Vielleicht fällt Dir noch was ein ? Wie gesagt geht es bei Eifersucht nicht darum, das Gefühl zu ersetzen (meine Meinung), sondern vielmehr darum die Gefühle durch Liebe zu akzeptieren. Bedingungslose Liebe ist ein Stichwort. Nur wie kann ich das Empfinden ohne ein Dauermantra annehmen und loslassen? Ich glaube eine Übung für die Stille macht Sinn. Also das die Liebe ein unbewusster Teil meiner Selbst wird.

Ps: Danke für Deine Zeit, den Text durchzulesen. Das weiß ich sehr zu schätzen.

LG

 


   
AntwortZitat
Admin
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 126
 

https://www.instagram.com/reel/Cl88ZzTACUk/

Das sollte nicht außer acht gelassen werden.


   
AntwortZitat
Admin
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 126
 

Gegenvorschlag hilft nicht wirklich? Dann war er zu schwach, zu wenig wiederholt, ohne Gefühle, nur im Verstand und nicht in der Handlung. Das ist kein Kindergeburtstag hier, sondern harte geistige Arbeit, die entsprechend belohnt wird. 


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hallo,

Ich möchte gerne nochmal was loswerden.

Wie gesagt, das Mantra ^alle Eifersucht in mir darf da sein^ erlaubt mir, ohne Furcht zu sein. Da ich mein inneres Kind umarme. Nur wenn ich meine Aufmerksamkeit davon ^absetze^ bin ich völlig unsicher und nicht selbstbewusst. Es kann nicht sein, dass ich nur mit diesem Mantra mir vertrauen kann. Ein Gegenvorschlag hilft wie gesagt nicht. Ich hab auch rausgefunden, dass es keinen Sinn macht dieses Empfinden mit Gegenvorschlägen zu überlagern. Es macht mehr Sinn, zu den Gefühlen zu stehen. Nur wie gesagt, kann ich dies nur mit dem Mantra. Vielleicht liegt das auch an meinem planetarischen Herrscher (Kreuz 9). Also bei den Schwierigkeiten der mentalen Entwicklung ( Herz Dame die 1. Karma Karte/ geistige und emotionale Schwäche als Lebensherausforderung). Was mein Ziel ist beim Thema Eifersucht: in den Genuss des Gefühls kommen, welches ich durch das Mantra habe, aber so, dass es ein Teil meiner Selbst ist. Also ich nicht groß noch über eine Methode oder ein Mantra nachdenken muss. Aber es fehlt einfach das WIE... Wie gesagt, durch das Mantra kann ich meine Gefühle bezüglich meiner Eifersucht annehmen. Nur funktioniert dies nur, wenn ich das bewusst mache. Ich habe schon versucht, das Mantra auf eine morgendliche Mediation zu begrenzen. Bloß es funktioniert wirklich nur wenn ich es bewusst im Geiste sage. Ich habe ungelogen das ganze Internet nach Tipps für Eifersucht durchkämmt. Letzten Endes läuft es dahin, die Gefühle anzunehmen. Viele spirituelle Lehrer sagen dies. Mudita (Meditation der Mitfreude) habe ich auch über eine lange Zeit kultivieren wollen. Befreiter fühlte ich mich damit auch nicht. Ich bin mit meinem Latein am Ende und mittlerweile sehr unglücklich. Hat noch jemand einen Tipp oder ein Stichwort, wo ich einen neuen Ansatz gewinnen könnte ?

Danke für das durchlesen 🙂

Liebe Grüße Björn 


   
AntwortZitat
Admin
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 126
 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Nur wenn ich meine Aufmerksamkeit davon ^absetze^ bin ich völlig unsicher und nicht selbstbewusst.

Dieser Gedanke ist schöpferisch, wie alle Gedanken. Warum ihn dann unterhalten und nicht den Verstand einsetzen, um ihn zu unterbinden?

 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Es kann nicht sein, dass ich nur mit diesem Mantra mir vertrauen kann.

Nein, es soll auch nicht beim Mantra bleiben. Das machen die Buddhisten so. Sie predigen das runter, bis die Birne abgestumpft ist. Kommen sie dadurch in die Handlung? NEIN! Werden sie dadurch intelligenter? AUCH NEIN.

 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Ein Gegenvorschlag hilft wie gesagt nicht.

Mit einem Atemzug kannst du auch nicht leben. Klar? In Teil 2, Punkt 23 steht:

Das Unterbewußtsein kann nicht kontrovers argumentieren. Dementsprechend, wenn es falsche Vorschläge angenommen hat, besteht eine sichere Methode, diese zu überwinden, in einem starken, oft wiederholten Gegenvorschlag. Diesen muß das Unterbewußtsein akzeptieren. Somit bildet es neue und gesunde Gewohnheiten des Denkens und Lebens, da es der Sitz der Gewohnheiten ist. Was wir regelmäßig wiederholen, wird mechanisch. Es ist nicht länger ein Denkvorgang, sondern hat tiefe Furchen durch das Unterbewußtsein gezogen.

Da steht STARK und OFT WIEDERHOLT. Ich denke, das beantwortet es. Da steht auch was von NEUEN und GESUNDEN GEWOHNHEITEN DES DENKENS UND LEBENS. Nicht, dass einfach nur ein Mantra heruntergepredigt wird. Wir müssen schon genau hinschauen und aufmerksam lesen, was der gute Mann uns vermitteln will.

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Ich hab auch rausgefunden, dass es keinen Sinn macht dieses Empfinden mit Gegenvorschlägen zu überlagern.

Es wird nichts überlagert. Wenn du ein Eis ist, überlagerst du kein Steak, sondern du isst einfach kein Steak, sondern Eis. Und wenn du das öfter machst, wird das zur Gewohnheit. Es dreht sich hier also nicht um ein "ÜBERLAGERN", sondern um ein "ERSETZEN", und das ist ein ganz bedeutsamer Unterschied.

Es heißt letztlich auch Abschied nehmen von dem Alten und sich aufs Neue zu konzentrieren - dieses Neue zur Gewohnheit machen. So lange man aber auf dem Alten rumreitet, bleibt dieses bestehen, weil es gar nicht anders sein kann.

Und noch einmal: HANDLUNG, MASSIVE HANDLUNG ist gefragt. Das Mentale macht den Anfang, aber dann müssen TATEN FOLGEN!

LG Helmar


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Nochmal Danke für den Input. Damit, dass das Mantra mir nicht mehr dienlich ist, stimmt auch. Im Coaching hatten wir auch über das Gegenteil von Eifersucht gesprochen. Ich finde für mich nicht DEN passenden Gegenvorschlag. 

Das die Handlung folgen muss, dessen bin ich mir bewusst. Ich möchte nur sicherstellen, dass es der passende Gegenvorschlag ist. Und ich komm auf keinen Nenner diesbezüglich. Ich habe schon sehr viel dahingehend nachgedacht. Folgende Gegenvorschläge habe ich ins Bewusstsein geholt: ich vertraue mir, ich bin stark, ich bin stolz, ich liebe mich, ich bin gut genug/liebenswert, ich bin wertvoll, ich bin zuversichtlich, ich kann mir vergeben (in diversen Formulierungen), ich bin mutig...

Kein Gegenvorschlag vermittelt mir, das er stark genug ist, um das Empfinden der Eifersucht zu ersetzen.

Es gibt 2 Ansätze: wie gesagt einmal, Eifersucht durch den Gegenvorschlag zu ersetzen ( wobei mir kein mir zutreffender in den Sinn kommt- habe schon sehr viel darüber nachgedacht)

Tipp hierfür ?

Oder zweitens, das annehmen der Empfindung (Schwierigkeiten habe ich genau erklärt)

 

 


   
AntwortZitat
Admin
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 126
 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Ich finde für mich nicht DEN passenden Gegenvorschlag. 

Auch das ist schöpferisch. Wie wär's mit: es fällt mir leichter und leichter, den passenden Gegenvorschlag zu finden und mir zu eigen zu machen.

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Ich möchte nur sicherstellen, dass es der passende Gegenvorschlag ist.

Den gibt es nicht, weil es keinen Absolutismus gibt. Vor allem ist dieser Gegenvorschlag, so wie auch Affirmationen und Mantras, nur dazu da, dich gedanklich in eine NEUE Richtung zu schicken. Wie sieht die letztliche Handlung aus? 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Folgende Gegenvorschläge habe ich ins Bewusstsein geholt: ich vertraue mir, ich bin stark, ich bin stolz, ich liebe mich, ich bin gut genug/liebenswert, ich bin wertvoll, ich bin zuversichtlich, ich kann mir vergeben (in diversen Formulierungen), ich bin mutig...

Super. Reicht vollkommen aus. Jetzt bitte die Liste der Handlungen, die du mit diesen Affirmationen verbindest. Und dann eine Liste mit Daten, wo du diese Handlungen durchführst.

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Oder zweitens, das annehmen der Empfindung (Schwierigkeiten habe ich genau erklärt)

Oder drittens die mentale/geistige/verstandestechnische Erkenntnis, dass Eifersucht kein Prinzip und somit keine Lebenskraft hat und nicht der Wahrheit entspricht - ENT-SPRICHT! Das zieht den Stecker aus ihr heraus und lässt dich von ihr abfallen, weil du viel zu beschäftigt damit bist, dich zu stärken und souverän darzustellen.

LG Helmar 


   
AntwortZitat
Admin
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 126
 

Veröffentlicht von: Björn Martensen

Oder zweitens, das annehmen der Empfindung (Schwierigkeiten habe ich genau erklärt)

Annehmen musst du es sowieso, ansonsten stehst du im ständigen Konflikt mit der Thematik und einer Lösung des Problems im Wege.

LG Helmar 


   
AntwortZitat
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 107
 

Lieber Björn,

du hast in deinen Beiträgen noch mehrmals nach Lösungsansätzen gefragt, und Helmar hat von Taten gesprochen, die folgen müssen. Dann schreib ich dir jetzt mal noch ein bisschen von mir selbst, und du kannst schauen, was dir davon in welcher Weise dienlich ist.

Etwa 2011 habe ich neue Gewohnheiten in mein Leben geholt und alte gebrochen. Aus Anlass besuchte ich ein Institut für Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung in Starnberg und begann beispielsweise, mich morgens mit frischgepresstem Zitronensaft in Wasser und Rote-Bete-Pulver, mit etwas Heilerde und mit geschrotetem aufgebrühtem Leinsamen - das alles in drei unterschiedlichen Getränken - zu stärken.

Das brachte mich auf ganz neue Gedanken, ebenso wie das Buch der damaligen Doktorin Elfrida Müller-Kainz, eine persönliche Konsultation mit ihr und viele weitere Empfehlungen und Out-of-the-box-Denkansätze und Impulse, welche ich aus Literatur von ihr und ihrer Co-Autorin Beatrice Steingaszner entnahm.

Hier hole ich so aus, um aufzuzeigen, dass ich bereit war, für meine Begriffe recht heftige Register zu ziehen, damit ich Veränderung bewirkte. Immer und immer wieder lauschte ich dabei auch nach innen und übernahm freudvoll alles das, was mir an Rat und Empfehlung stimmig erschien.

Das ist das eine . . .

Dann . . . kamen 2005 die drei Bücher GESPRÄCHE MIT SIRIUS der Doktorin Ilse-Maria Fahrnow in meine Hände. Nach Jahren sehe ich meine Verbindung und Begeisterung zu dieser Energie gestärkt und bin heute selbst freudvoll mit dabei in dem Projekt HEILUNGSTEMPEL, zu welchem du Infos auf der Seite https://liebeslicht.net/ finden wirst.

Alles Liebe auf deinem Weg, und gerne noch ein Zitat von James Allen aus dessen Buch AS A MAN THINKETH . . . in der deutschen Übersetzung HEILE DEINE GEDANKEN . . . erschienen im Lüchow Verlag:

"Be not unpatient in delay
but wait as one who understands:
when Spirit rises and commands,
the Gods are ready to obey."

Wenn dein Fokus gesetzt ist und deine Absichten klar sind, dann erreichst du dein Ziel. Ausreichend Motivation sehe ich in deinen Zeilen. . . .

Dazu schaue gerne auch nach dem Gedicht BÜCHER von Hermann Hesse. . . .

All dies sind Impulse, welche nach und nach in dir die Antworten und Erkenntnisse freilegen könnten, welche du finden magst, um dich daraufhin nach weiteren, ganz neuen Erkenntnissen auf die Suche zu machen.

Bis bald in unserem kleinen Leseprojekt mit dem MKS 🙂
Matthias


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hey, ja ist richtig. Helmar hat von Taten gesprochen.

Wie gesagt, wenn ich das Mantra ^alle Eifersucht in mir darf da sein^ anwende, habe ich Ängste losgelassen. Das ist mehr wie ein Zustand. Handeln tu ich da nicht wirklich. Es ist ein Zustand vom glücklich sein, unabhängig von meiner Handlung. Es ist ein Ziel von mir, dieses dauerhafte loslassen und somit ein dauerhaftes Glücksgefühl zu erreichen. Nur wenn ich das Mantra im Alltag anwende, ist es im Verstand irgendwann zu viel. Habe auch andere Loslass-Methoden ausprobiert, aber ist nicht so zufriedenzustellend. Also im Ganzen geht es mir beim Thema Eifersucht ums Loslassen. Ein dauerhaftes Loslassen. So, dass ich mir ums Loslassen keine Gedanken mehr machen muss. ??!

Liebe Grüße Björn 

Ps: Vielen Dank für den Input. Ich gebe nicht auf und möchte den Frieden erreichen, der mich glücklich macht


   
AntwortZitat
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 107
 

Lieber Björn,

wenn du willst, dann probier mal dies:

1) Rede gedanklich mit der kleinen Eifersucht. Sprich mit ihr, heisse sie liebevoll in deinem HERZEN willkommen und frage sie, welche Botschaft sie dir zu überbringen hat. Dabei lausche nach innen und schau mal, was sich genau hinter ihr verbirgt und sich dir da alles zeigen will.

Was immer du dann vor dem inneren Auge siehst, darf - so ist es bei mir - noch einmal in deinen Fokus und will liebevoll angenommen werden. Es kann sich sich durchaus um von dir abgelehnte Gefühle handeln, welche dir alle und der Reihe nach wieder begegnen werden, damit du sie liebevollen und (dir) vergebenden HERZENS anschaust und somit ziehen lässt.

Beende jegliches Streben des sie Loswerden-Wollens. Voraussichtlich wirst du früher oder später in dir eine Form der inneren Befreiung wahrnehmen. Du kannst zusätzlich die genannte Emotion in dir segnen und / oder eine schöne Atemtechnik dazu benutzen, wobei du dich selbst z.B. mit Prana flutest, es sich über dein Sonnengeflecht in dir verteilen lässt, Altes ausatmest und anschliessend alles segnest bzw. ihm dankst.

2) Eine von dir abgelehnte Emotion kann in Verbindung mit einem abgespaltenen Seelen-Anteil von dir stehen, welcher zurück zu dir und von dir rückintegriert werden will und wahrscheinlich sogar muss, wenn du HEIL werden willst.

Daher bitte sowas nicht wegschieben, sondern innerlich anschauen, betrachten, gern und wichtigerweise aus der Perspektive des Beobachters. Hierzu kannst du dich dir als du selbst zwei Meter über dir schwebend vorstellen und dir zusätzlich aus zehn Metern Höhe dein menschliches Selbst betrachten, welches gerade mit seinen Gefühlen beschäftigt ist und dabei aus zwei Metern Höhe von dir bereits liebevoll betrachtet wird.

Als Beobachter bist du nicht mehr der Spielball deiner Emotion. Darüber hinaus bist du auch nicht deine Emotion. Eventuell geht es darum, dass du dein Höheres Selbst dazu einlädst, in dir Wohnung zu nehmen und sich durch dich in der physischen Welt auszudrücken.

3) Ergänzend zu 1) stelle ich mir manchmal vor, wie ich mir die kleine Emotion auf die Schulter setze und sie einlade, es sich dort gemütlich zu machen und mit mir gemeinsam durch den Tag zu gehen.

Das Ergebnis allein davon ist erstaunlich - so ist es bei mir.

Viel Freude bei all dem, was du hiervon in Eigenverantwortung selbst ausprobieren willst . . . 

Herzlich,
Matthias


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Hallo,

ich möchte gerne nochmal was loswerden und meine Situation schildern.

Wie ich bereits erklärt hatte, funktioniert das Mantra sehr gut. Nur sind die Blockaden wieder da, sobald ich das Mantra nicht mehr bewusst anwende. Also im Prinzip steckt hinter meiner Eifersucht das Geschenk der Liebe ohne Forderung.

Dieser Zustand tritt auch ein, sobald ich das Mantra anwende. Ich fühle mich befreit usw. Ich möchte aber gerne, dass dieser Zustand Teil meiner Selbst wird. Es ist auch ein emotionaler Zustand, und


   
AntwortZitat
Customer
Beigetreten: Vor 3 Jahren
Beiträge: 11
Themenstarter  

Sorry, mein Handy hat dies gepostet und ich wollte gerne die Nachricht bearbeiten. War zu spät dafür... jetzt füge ich auf diesem Wege nochmal was hinzu.

Ich habe bald einen Termin beim Psychotherapeuten, weil ich einfach nicht weiter weiß. Also wie gesagt, hilft mir das Mantra, um mich emotional befreit zu fühlen. Es geht mir auch um keine Handlung oder Tat, die folgen muss. Es geht mir um den emotionalen Zustand. Als ich meine ^kleine^ Eifersucht in mir fragte, welches Geschenk sie inne hält, ist es Liebe ohne Erwartung. Bei dem Mantra komm ich in diesen Emotionalen Zustand. Nur dauerhaft mit dem Mantra zu denken ist nicht die Antwort. Hat noch jemand einen Ratschlag oder Tipp ? Kann es vielleicht sein, dass die Methode der Bejahung einer ^negativen^ Emotion die einzige Möglichkeit ist, diese fließen zu lassen ? Also was ich fühle, wenn ich das Mantra anwende, ist Liebe ohne Grenzen und ich fühle mich selbstsicher. 


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2

Über

"Mr. Master Key" ist eine Handelsmarke der Argo Navis Consulting Group LLC. Die Firma ist amtlich registriert im Staat Wyoming, USA.

"Mr Master Key" veröffentlicht Produkte im Bereich der bewussten Lebensgestaltung, bietet Online Kurse an, veranstaltet Vorträge und Seminare, und offeriert dazu noch zahlreiche Mentoring & Coaching Programme.
© 2023-2024 Argo Navis Consulting Group LLC - Alle Rechte vorbehalten.
cartmagnifiercrossmenu
What Our Clients Say
141 Rezensionen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram