Über die Jahre haben mich unzählige Erfahrungs- und Erfolgsberichte von Master Key System Studenten erreicht – und täglich werden es mehr. Einige davon habe ich unten aufgeführt. Mögen sie dir zeigen, was sich in den einzelnen Fällen getan hat. Du wirst auf jeden Fall die Freude herauslesen, mit der die Studenten ihr Leben angehen und es dadurch bewusst in eine positive Richtung lenken.

Referenzen zu: Souveränität

Ein Bericht von Katy R.

Hinzugefügt am: 17.02.2016
Tags:

Hallo, Helmar

Ich habe vor Weihnachten im letzten Jahr The Secret gehört (Hörbuch) und dann den Film gesehen. Es war sehr gut, du mußt wissen, mein Leben verlief die letzten 3 Jahre nicht gut, um nicht zu sagen beschissen, sorry dafür.

Mein Mann war lange krank, bis er gestorben ist, und ich hab mir immer die Schuld daran gegeben, weil ich ihn nicht gezwungen habe, zum Arzt zu gehen. Er lag dann 11 Monate im Wachkoma. Ich bin mit meinem Mann 2011 nach Österreich gegangen, um ein besseres Leben zu haben. indirekt ist es ja a besser geworden, bis mein Mann krank wurde und er dann im Juli 2014 gestorben ist. Ich hab mich dann sehr gehen lassen, nicht auf mich oder meine Gesundheit geschaut. Als dann Ende 2015 meine Tochter mir mitgeteilt hat, dass sie in anderen Umständen ist und Zwillinge erwartet, da habe ich den Entschluß gefasst, wieder zurück zu gehen, um meine Enkelkinder aufwachsen zu sehen.

Anfang diesen Jahres bin ich dann auf das Master Key System gestoßen, und seitdem hat sich mein Leben radikal verändert! Es hat einen regelrechten Raketenstart hingelegt. Jetzt gebe ich mir nicht mehr die Schuld an dem, was passiert ist – ich bin frei von allem.

Mir geht es jetzt sehr viel besser, habe mehr Selbstbewusstsein und am wichtigsten ist: ich habe innerhalb von einer Woche eine Arbeit und eine Wohnung gefunden und werde nächste Woche wieder in Deutschland sein. Auch meine Intuitiven Fähigkeiten haben sich verbessert.

Ich habe mich hier noch nebenbei selbständig gemacht und arbeite als Sylistin für ein österreichisches Schmuckunternehmen, das ich in Deutschland auch weiter führen kann. Sowas hätte ich früher nie getan.

Meine Tochter ist beeindruckt, was aus mir geworden ist, sie sagte nur: “Mutti, so kenn ich dich gar nicht, du hast dich verändert.” – ich merke es auch selber.

Ich lasse mir von niemanden mehr vorschreiben, wie ich mein Leben zu leben habe, was ich damals immer getan habe. Ich habe mich bevormunden lassen, keine Entscheidung alleine getroffen.

Du sagtest in einem von deinen Videos, man wird einige Freunde verlieren- ja, das hab ich auch, aber das stört mich nicht, denn solche Freunde brauch ich nicht, die mir an den Kopf schmeissen, ich wäre arrogant und überheblich geworden, nur weil ich nicht nach Ihren Vorstellungen weiter lebe. Dafür hab ich neue Freunde gefunden.

Einige Freunde finden das super, wie ich mich verändert habe und freuen sich mit mir, dass es mir jetzt so gut geht. Einer Freundin hab ich deine Videos gezeigt, und sie fängt das jetzt auch an.

Wie gesagt: ich hab mich radikal verändert und das ist gut so, so will ich es haben, und dadurch bekomm ich viele KEKSE und ich find es einfach nur GEIL!

Ich habe noch sehr viele Träume, die ich mir verwirklichen will, und ich weiß, ich schaffe das.

Also nochmal recht vielen Dank für alles,
Ganz liebe Grüße sagt dir ganz lieb Katy

Ein Bericht von Joana

Hinzugefügt am: 23.05.2011
Tags:

Was hat sich nach 13 Wochen des Studiums geändert?

– Ich habe eine völlig neue Qualität der Kundschaft: Menschen, die voran gehen und lernen, sich entfalten umsetzen meine Fragen hören und sie weiter in sich klingen lassen

– Ich selber hab viiiel mehr Frieden in mir und eine andere Ausstrahlung, die Schilddrüsenwerte scheinen ok zu sein, denn die Augen liegen entspannt in den Höhlen.

– Ich und meine 3 Söhne plus Schwiegertochter und Enkel haben sehr harmonische Stunden und selbst mein Ex Mann ist anders. Seine Frau muss einen grossen Schritt zurücktreten und erkennen, dass es Unterschiede zwischen ihrem Leben und meinem Werk gibt.

– Mein Vater ist gestorben; “Mord und Todschlag” nochmals aufgestanden. Inzwischen laufe ich mit dem Gedanke herum, leerlaufen zu lassen. Leerlaufen zu lassen… hilft mir im Moment besser als “ich bin stark…”, da wird der Kampf wieder angerührt wird. Bin am lernen und wandeln… Leerlaufenlassen gib mir die Vorfreude, dass alles Alte, was mir nicht mehr dient, ins Leere läuft und dass ich jetzt endlich gestalte, wie ich will.

Ich bin am sammeln und planen am “Einrichten”. Das setzt enorme Kampfhandlungen seitens der Schwester in Gang. In mir von jedem Moment zu Moment den innigen Wunsch und auch die Kraft , souverän offen biegsam dynamisch und in kraftvollem liebevollem Frieden zu sein und stark zu bleiben, das ist eine schöne super Motivation. Sie gelingt immer besser. Wortbefehle haben eine enorme Wirkung!

Ja, ich komme gut voran. Was mir immer noch sehr zu schaffen macht, ist dir enorme Existenzangst überhaupt – (mein fast erlöstes Lebensthema..). Da muss ich wirklich den Berg abtragen und mit jedem neuen Gedanken neue Hirnbahnen schaffen und neue Zellinfos weitergeben.

Der Spaziergang auf der Rasierklinge ist inzwischen von der Panik in die neue Entwicklung und Herausforderung hineingewachsen, aber es gibt Moment, wo es schaurig gefährlich ist. Himmel und Hölle sind so nah beieinander und nur durch einen .. meinen…Gedanken, meine Wahl getrennt!

Dies ist es wohl, was mich so “mächtig” macht, und meine Schwester spürt das. Sie muss selbst als studierte Juristin zurückweichen, Ihre Gesetzte sind “wirkungslos”. In ihr sind die Kampfhandlungen wohl noch aktiv, und ihre grösste eigene Strafe ist, dass sie auf sie selber zurückfallen Ich empfinde eher Mitgefühl, denn ich sehe was ich früher mit mir selber gemacht habe.

Es ist eine kostbare Zeit und ohne den Master Key hmmm ………ich weiss nicht. Während ich dies schreibe, wird mir bewusst … ich ahne es… was mächtig sein bedeutet… und schon kommt wieder die Angst, denn Macht bedeutet Verantwortung und Selbstbestimmung (damit war ich oft überfordert). Ich habs früher nicht gelernt. Jetzt macht es Spass, selbst be-stimmt zu sein. Cool! Es gibt noch Arbeit…

Ich sitze manchmal vor der ersten Lektion und denke, habe ich gepennt ?? oder was…. Ich arbeite mit der Hauptlektion und allen vorangegangen parallel. Alles beginnt immer mehr sich zu vernetzen und ich empfinde tiefe Dankbarkeit, ein geschenktes neues Leben tut sich vor mir auf.

Nach so vielen Jahren …… Das Master Key System ist ein Studium, das einen Lohn bringt, der von unschätzbarem Wert ist. Es braucht wirklich Geduld und disziplinierte Arbeit. Der Lohn: Glück, Selbstliebe, Gesundheit, Strahlkraft, Dankbarkeit, Frieden, auch wenns wackelt: Freude, eine neue Sicht des Lebens, eine neues, geschenktes Leben, das sich täglich auf s 10.000-fache erneuert, wenn ich und so wie ich es will..

Lieber Helmar, ich danke dir für alle Deine Arbeit! Ich achte ehre und schätze sie sehr. und natürlich auch die andern wie Onkel Haanel oder Wallace D. Wattles.

Liebe herzliche Grüsse

Jo

0

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten!