Über die Jahre haben mich unzählige Erfahrungs- und Erfolgsberichte von Master Key System Studenten erreicht – und täglich werden es mehr. Einige davon habe ich unten aufgeführt. Mögen sie dir zeigen, was sich in den einzelnen Fällen getan hat. Du wirst auf jeden Fall die Freude herauslesen, mit der die Studenten ihr Leben angehen und es dadurch bewusst in eine positive Richtung lenken.

Referenzen zu: Gesund

Ein Bericht von Katy R.

Hinzugefügt am: 17.02.2016
Tags:

Hallo, Helmar

Ich habe vor Weihnachten im letzten Jahr The Secret gehört (Hörbuch) und dann den Film gesehen. Es war sehr gut, du mußt wissen, mein Leben verlief die letzten 3 Jahre nicht gut, um nicht zu sagen beschissen, sorry dafür.

Mein Mann war lange krank, bis er gestorben ist, und ich hab mir immer die Schuld daran gegeben, weil ich ihn nicht gezwungen habe, zum Arzt zu gehen. Er lag dann 11 Monate im Wachkoma. Ich bin mit meinem Mann 2011 nach Österreich gegangen, um ein besseres Leben zu haben. indirekt ist es ja a besser geworden, bis mein Mann krank wurde und er dann im Juli 2014 gestorben ist. Ich hab mich dann sehr gehen lassen, nicht auf mich oder meine Gesundheit geschaut. Als dann Ende 2015 meine Tochter mir mitgeteilt hat, dass sie in anderen Umständen ist und Zwillinge erwartet, da habe ich den Entschluß gefasst, wieder zurück zu gehen, um meine Enkelkinder aufwachsen zu sehen.

Anfang diesen Jahres bin ich dann auf das Master Key System gestoßen, und seitdem hat sich mein Leben radikal verändert! Es hat einen regelrechten Raketenstart hingelegt. Jetzt gebe ich mir nicht mehr die Schuld an dem, was passiert ist – ich bin frei von allem.

Mir geht es jetzt sehr viel besser, habe mehr Selbstbewusstsein und am wichtigsten ist: ich habe innerhalb von einer Woche eine Arbeit und eine Wohnung gefunden und werde nächste Woche wieder in Deutschland sein. Auch meine Intuitiven Fähigkeiten haben sich verbessert.

Ich habe mich hier noch nebenbei selbständig gemacht und arbeite als Sylistin für ein österreichisches Schmuckunternehmen, das ich in Deutschland auch weiter führen kann. Sowas hätte ich früher nie getan.

Meine Tochter ist beeindruckt, was aus mir geworden ist, sie sagte nur: “Mutti, so kenn ich dich gar nicht, du hast dich verändert.” – ich merke es auch selber.

Ich lasse mir von niemanden mehr vorschreiben, wie ich mein Leben zu leben habe, was ich damals immer getan habe. Ich habe mich bevormunden lassen, keine Entscheidung alleine getroffen.

Du sagtest in einem von deinen Videos, man wird einige Freunde verlieren- ja, das hab ich auch, aber das stört mich nicht, denn solche Freunde brauch ich nicht, die mir an den Kopf schmeissen, ich wäre arrogant und überheblich geworden, nur weil ich nicht nach Ihren Vorstellungen weiter lebe. Dafür hab ich neue Freunde gefunden.

Einige Freunde finden das super, wie ich mich verändert habe und freuen sich mit mir, dass es mir jetzt so gut geht. Einer Freundin hab ich deine Videos gezeigt, und sie fängt das jetzt auch an.

Wie gesagt: ich hab mich radikal verändert und das ist gut so, so will ich es haben, und dadurch bekomm ich viele KEKSE und ich find es einfach nur GEIL!

Ich habe noch sehr viele Träume, die ich mir verwirklichen will, und ich weiß, ich schaffe das.

Also nochmal recht vielen Dank für alles,
Ganz liebe Grüße sagt dir ganz lieb Katy

Ein Bericht von Silvia

Hinzugefügt am: 19.08.2012
Tags:

Hallo Helmar,

ich habe es jetzt gerade geschafft und das MKS durchgelsen. Es wird mich noch länger begleiten, denn es gibt noch viel zu tun…… Nun ja, das ist wohl bei den meisten so, wenn sie überhaupt so weit kommen. Allerdings habe ich einen ganz wesentlichen Erfolg mit Hilfe des MKS erreicht: Ich habe mein Kind vor einigen schweren Kopf-OPs bewahrt.

Das MKS wurde mir hierzu von meinem Heilpraktiker empfohlen. Er hat mich auch immer wieder motiviert weiter zu lesen und immer wieder darauf aufmerksam gemacht wie wichtig die richtigen Gedanken und Visualisierungen sind.

Vor ca. 3 Wochen habe ich nun die “offizielle” Bestätigung bekommen, daß die OPs am Kopf nicht mehr nötig sind, da die Gefahr eines Hirndrucks nicht mehr besteht. Unser Sohn hat ein GenSyndrom bei dem bislang alle Kinder diese OPs hatten. Wir sind die ersten, die einen anderen Weg eingeschlagen haben.

Das MKS war mir hierbei eine Stütze, Gegenvorschläge haben mich vor vielen Gedankenkarussellen bewahrt und in der Überzeugung von der Wahrheit hat mich die Bestätigung der Ärzte um Meilen voran gebracht.

Peace and blessings auch an dich

Silvia

Ein Bericht von Christian B.

Hinzugefügt am: 11.05.2011
Tags:

Hallo Helmar,

ich nehme bereits zum 3. Mal beim Studienservice teil und bin aktuell beim 18. Teil.

In den letzten 2 Jahren hat sich sehr viel getan. Und ich freue mich auf die weiteren Erlebnisse. Hier die 3 wichtigsten Erfahrungen mit dem MKS:

1. Meine Ausstrahlung auf Mitmenschen und Tiere hat sich deutlich zum positiven verändert. Auch ich nehme die Umwelt ganz anders wahr und bin dankbar ein Teil des Ganzen zu sein.

2. Meine neue Einstellung zu meinem Körper hat dazu geführt, dass ich liebevoller mit ihm umgehe.

3. Ich erreiche meine Ziele und ich übertreffe sie sogar.

Ich bin dankbar, dass ich diese Erfahrungen machen darf. Es gibt noch vieles was ich erleben möchte und vieles was ich noch geben kann.

Alles erdenklich gute für Dich und alle Mitstudierenden. Bleibt am Ball und macht die Übungen (ich muß in diesem Punkt auch besser werden).

Dein Christian

Ein Bericht von Dorothea R.

Hinzugefügt am: 28.02.2011
Tags:

Hallo Helmar,

Habe lange von mir nichts hören lassen, aber jetzt. Du fragst: wo ich heute stehe? Also ich muss sagen: dort wo ich hin wollte!

Mir gehts super, bin gesund, leistungsfähig, habe die Telefonnummer vom Arzt vergessen.Frage mich ab und zu ob seine Praxis noch existiert. Berufliche Kariere geht super voran, gehe mit grossen Schritten an mein Ziel. Mein Ziel habe ich nie aus den Augen verloren, deshalb ist es schön immer wieder festzustellen, was ich schon erreicht habe. Es wird noch etwas dauern bis wir uns sehen. Mein Ziel ist nicht eine Yacht oder Ferienhaus sondern eine Gruppenleitung von einer bestimmten Firma. Zur der Feier bist du selbstverständlich eingeladen.

Bis bald!
Dorothea

Ein Bericht von Daniel H.

Hinzugefügt am: 29.10.2009
Tags:

Hallo Helmar,

[ihr wolltet] doch mal wissen, wie es ehemaligen MKSlern so geht, was sie machen und was sich bei ihnen verändert hat.

Ich habe bei mir aufgeräumt, gründlichst, hat mich auch ca. 1 Jahr gekostet, ich gucke kein Fernsehen mehr, höre keine Nachichten im Radio, höre keine “depri”, oder melancholie Musik, habe zu mir gefunden, also meine Mitte, hab durch das MKS Dinge angezogen, die meine Denkweise und mein ganzen Charakter positiv verändert haben und offener gemacht haben und ich achte nun sehr viel mehr auf meinen Körper….

Ich habe mich seit, ja, einem Jahr nicht mehr aufgeregt, geärgert schon, aber nicht lange. Ich lüge nicht mehr und ich sehe viele Dinge aus mehreren Blickwinkeln und stets mit einer großen Portion Liebe…

Ich bin alles in allem ein ganzheitlicher Mensch, der eine andere Schwingungsfrequenz entwickelt hat…

Ich plane maximal 2 Wochen voraus, aber mit planen meine ich, einen Kalendereintrag, mehr nicht. Den Rest lasse ich auf mich zukommen und mache mir absolut keine Gedanken darüber.

UND ich bekomm immer und überall einen Parkplatz 😀

So, ich denke das reicht, man sieht sich immer zweimal im Leben und ich freue mich schon darauf, Dir persönlich zu Danken!

LG und viel Spass!

Ein Bericht von Andrea

Hinzugefügt am: 27.10.2009
Tags:

Hallo Helmar,

Seit Deinem letzten Mail hab ich mich intensiv mit dem MKS auseinandergesetzt. Und bekomme seit ein paar Wochen Kronleuchter um Kronleuchter an und es ist jetzt ein Spiralle in Gang gesetzt.

Ich wollte Dir hier mal ein paar Gedanken anführen, die mir geholfen haben, denn es gibt Menschen, die Mangeldenken auf Grund ihrer schwierigen Vergangenheit (bei mir war es ein Alkoholkranker Vater) nur schwer raus bekommen.

Ich bekomme momentan viele Bilder zum Auflösen und ein immer besseres Verständnis, was hier eigentlich arbeitet.

Als Gedankengang, um Angst aufzulösen. Dieser Gedanke kommt ja immer wieder in unterschiedlicher Form auf.

* Mir hat die Tatsache geholfen, zu Wissen, dass alles manifestierte in meinem Leben meine Schöpfung ist. auf Grund meiner Gedanken. Und wenn ich weiß, dass ICH der Schöpfer bin oder ein Teil von mir, dann weiß ich auch, dass ich vor mir keine Angst haben brauche. Weil Ich alles tun werde, damit es mir immer besser geht.

Zum Mangeldenken

* Hier hat mir der Gedanke geholfen. Dass alles, was ich sehe “meine Welt” ist. Und hier meine ich wirklich diese Betrachtung “Meine Welt”, die ich jederzeit ändern kann. Und in “Meiner Welt” möchte ich die Dinge so und so haben.
Diese Betrachtung hat bei mir drei Dinge bewirkt:

* Wenn es MEINE WELT ist, haben andere keine Macht mehr darüber, weil ich entscheide, was gut und richtig für mich ist. Dann bin ich von äußeren Einflüssen besser abgeschirmt bzw. aufmerksamer und handle danach.

* Die äußeren Umstände verlieren an Gewichtung und Schwierigkeiten werden leichter überwunden bzw. ins Gegenteil gelenkt.

* In meiner Welt stelle ich mir vor, dass jeder alles im Überfluss hat und jeder das tun kann, was er will und dem Wohle aller zu Gute kommt. So habe ich ein Spaßspiel erfunden, Wohlstand, Harmonie und Gesundheitsdenken in meinem täglichen Leben zu integrieren und anderen zukommen zu lassen.

Vielleicht helfen Dir diese Gedanken weiter bzw. den MKS-Studenten.

Liebe, Harmonie und noch viel viel Mehr vom geilen Leben

Andrea

Ein Bericht von Titus

Hinzugefügt am: 03.06.2009
Tags:

Wie es mir ergangen ist in Kurzform:

Früher: Anfällig für Erkältungskrankheiten
Heute: Fit wie ein Turnschuh
Früher: Immer wieder mal unzufrieden, ohne echten Grund
Heute: Dankbar für Vergangenes,dankbar für das Heute
Früher: Aufgeregter
Heute: Gelassener und “wissender”
Früher: Oftmals arrogant wirkend und immer wieder zynisch
Heute: Offener und freundlicher
Früher: Sorgenvoller, auch im Umgang mit Geld
Heute: Freigiebiger und dennoch immer genug Geld
Früher: Nachtragender und grüblerischer
Heute: Ereignisse werden richtig eingeschätzt

Zudem: Sportlicher, naturbewusster, dankbarer, fröhlicher, optimistischer, wissbegierig und alles zum Thema verschlingend und die Erkenntnis, dass ich, ausschließlich ich mein Leben in der Hand habe…ICH BIN DAS ICH BIN

0

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten!