Über die Jahre haben mich unzählige Erfahrungs- und Erfolgsberichte von Master Key System Studenten erreicht – und täglich werden es mehr. Einige davon habe ich unten aufgeführt. Mögen sie dir zeigen, was sich in den einzelnen Fällen getan hat. Du wirst auf jeden Fall die Freude herauslesen, mit der die Studenten ihr Leben angehen und es dadurch bewusst in eine positive Richtung lenken.

Referenzen zu: Ohne Zeitung

Ein Bericht von Sylvia

Hinzugefügt am: 16.06.2009
Tags:

Januar 2008 – Papa gestorben
Februar 2008 – Trennung vom Partner

-tiefes schwarzes Loch-

März/April 2008 Josef Murphy (die Macht des UB) Mai u. Juni-Juli 2008 The Secret und LoA von den Hicks
gelesen

Zuvor keine Literatur in der Richtung gelesen. Somit alles Neuland für mich.

Ende August 2008 Erwerb des MKS sowie Anmeldung im Forum und Bestellung des Studenservices.

Ende September 2008 Aus Neugier Rückführung in ein früheres Leben. (ich war gerade bei Kapitel 4)

Früher: Magenkrämpfe, Verdauungsstörungen (seit ca. 10 Jahre) begleitet mit Übelkeit. Arzt, Heilpraktiker, Darmsanierung… nichts hat geholfen.
Seit Oktober 2008: keine Probleme mehr

Früher: Fleischkonsum
Heute: Vegetarier

Früher: Existenzängste
Heute: Gelassenheit. Dadurch entwickelt sich alles zu meiner vollsten Zufriedenheit.

Früher: Streitigkeiten mit meinem Sohn wegen Schule etc.
Heute: Er wird immer besser. Abi in 2010. Ich habe MKS gelesen, ihm ein bisschen erzählt und er hat luzide Träume und 3 AKEs gehabt.

Früher: keine finanziellen Probleme, da super Job mit flexibler Arbeitszeit.
Heute: weder Verschlechterung noch Besserung (jedoch hat mein Sohn seit Anfang Juni einen chilligen Job als Bademeister gefunden, da er DLRG-Schein gemacht hat.)

Früher: Gemecker und Kritik über Politik, faule Leute, meine Familie etc.
Heute: ausgeglichen und fröhlich. Kritik an meiner Person seltenst und wenn, dann nehme ich diese dankbar als Denkanstoß an.

Früher: Jeden Tag Tageszeitung, Nachrichten und Fernsehen (Frau muss ja schließlich informiert sein).
Heute: Keine Tageszeitung, selten TV und trotzdem habe ich einen Scharfblick wie ein Adler. Was für mich wichtig ist, erfahre ich immer!

Früher: der Wunsch zu tanzen
Heute: Habe Tango gelernt und nun endlich auch einen zuverlässigen Tanzpartner gefunden.

Fazit: Ich fühle mich sauwohl. Habe vor nichts und niemanden Angst. Bin selbstbewusst ohne Ende. Lasse jeden Menschen so sein wie er sein möchte. Einen neuen Lebensgefährten habe ich noch nicht, weil ich den Fokus doch mehr auf meine persönliche Entwicklung fixiert hatte. Dies ändert sich gerade und ich weiß er ist auf den Weg zu mir. Auch die finanzielle Situation wird sich noch ändern. Arbeite (geistig) gerade dran.

Appell an die jüngeren Erdenkinder: Je früher Ihr anfangt EUCH selber zu finden sprich zu lernen die geistigen und materiellen Energien in Einklang zu bringen umso leichter. Mein Sohn ist gerade 19 geworden und hat wegen Schule, Freundin, Sport, Job etc. nicht ganz so viel Lust das MKS zu lesen. Der Ausdruck „MKS-Studium“ schreckt wohl etwas ab. Jedoch hat er das LoA, Projekt Menschheit und die Pforten von Atlantis im letzten halben Jahr gelesen. Seine Beziehung wäre beinahe in die Brüche gegangen. Seitdem er umgedacht hat, sind er und seine süße Freundin ein Herz und eine Seele. Ich selber bin 47 und musste wesentlich mehr Aufwand betreiben um alte Glaubensmuster, welche mich nur blockiert haben, aus meinem UB zu löschen. Mit anderen Worten: Ich hatte 29 Jahre mehr zur Verfügung gehabt um mich zu zumüllen und manipulieren zu lassen. Von daher: Es lohnt sich wirklch, die Inhalte des MKS zu lesen, zu verstehen und vor allem zu verinnerlichen. Muss ja nicht unbedingt in 24 Wochen abgeschlossen sein.

Alles Weitere im nächsten Jahr.

Liebe Grüße
Sylvia

0

Suchbegriff eingeben und mit Enter Suche starten!